Dittmann, J. (20181): 'Sometimes the lake misbehaves' - Zur Politischen Ökologie der Fischerei am Naivasha-See 19 (Wissenschaftlicher Verlag Berlin) Berlin

Der Diskurs um Herausforderungen der Fischerei im Naivasha-See wird auf politischer und wissenschaftlicher Ebene durch eine technisch-naturwissenschaftliche Perspektive dominiert. Sozioökonomische und politische Komplexitäten bleiben dabei weitgehend unbeleuchtet. Bezüglich der Ursachen für Probleme der Fischerei herrscht starke Uneinigkeit und die kursierenden Degradationsnarrative und Rechtfertigungsdiskurse sind so vielfältig wie die Konstellationen der Akteure Naivashas, die sich in einem regelrechten Blame Game die Verantwortung für Fischereikrisen gegenseitig zuschieben.
Mit dem theoretischen Rahmen der Politischen Ökologie ist es Ziel dieser Studie, die skalenübergreifenden Machtbeziehungen und Relationalitäten der vielfältigen Akteure der Fischerei in Naivasha unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen aktueller Veränderungen politischer Rahmenbedingungen zu verstehen.


Die folgenden Personen haben diese Publikation als eine ihrer zehn wichtigsten angegeben.

    Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren. Zur Datenschutzerklärung

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close